Das Bilderbuch, an dem Rudolf Steiner lesen lernte

Der Journalist Wolgang G. Vögele konnte ermitteln, dass Rudolf Steiner in seiner Pottschacher Zeit (1863-1869) am Ziehbilderbuch „Ich bin der Herr Staberl, Paraplümacher aus Wien“ das Lesen lernte. Dies könnte sich ausgewirkt haben: Steiner wies auf den pädagogischen Wert beweglicher Bilderbücher schon in seiner grundlegenden Schrift Die Erziehung des Kindes (1907) hin. (Quelle: die Drei 12/2011, Seite 7ff)

WEBTIPPS:

Dr. Rudolf Steiner und Pottschach

 

 

 

 

Teile diese Seite: