Dr. Rudolf Steiner und Pottschach

Die deutsche Medienberichterstattung hat in Breite und Vielfalt den 150. Geburtstag Rudolf Steiners gewürdigt. Der Hörfunksender Bayern 2 erklärte die Grundlagen der Anthroposophie. WDR 5 brachte einen Thementag über Rudolf Steiner. In Österreich siehe u.a. Die Presse, Falter. Auch der ORF widmete sich Rudolf Steiner:

Rudolf Steiner – Ideen-Kosmos (kultur.montag, ORF 2)

Weiterlesen

ROTZBREMSE — blockiert Viren mit Pflanzenkraft

„Wenn wir heute wissen, dass jede zweite Erkrankung in den Industrieländern ernährungsbedingt oder zumindest ernährungsabhängig ist, dann lässt sich erahnen, wie viele Menschen unter Nährstoffdefiziten leiden.“ (Pressemitteilung der Ökopharm GmbH)

Unsere Apotheker sind geschult, um Nährstoffdefizite zu erkennen und dich zu beraten. Lass dich bei uns beraten!

Bei unseren Kunden geschätzt gegen wiederkehrenden Schnupfen, Husten, grippalen Infekten: Immun44® — diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Saft ( schon für Kinder ab dem 1. Lebensjahr!) und Kapseln (ab 2. Lebensjahr) zur vorbeugenden Stärkung und zur Unterstützung des Immunsystems.

NEU! Lutschtabletten (ab 4. Lebensjahr) zur Behandlung von Hals- und Rachenentzündung.

Neues von Ökopharm:

Weiterlesen

Kinder: Sanfte Methoden in der Begleitung / Vortrag Mittwoch, 18. November 2009 im BIZ

Lern- und Lebensaufgaben im Leben unserer Kinder (vom Säugling bis zum Jugendlichen) durch aufmerksame Begleitung meistern.
Bevor „chemische Keulen“ den Vortritt haben, sollten wir uns auf die sanfte Methode einlassen. In unserer schwierigen Zeit möchte ich Ihnen den Umgang mit Bachblüten, australischen Buschblüten, Mikronährstoffen, anthroposophischer Medizin, Ernährungslehre und Bewegungslehre erschließen.

Vortragender: Mag. Gerhard Katzer

Wo? BIZ Herrenhaus Ternitz, Fr. Dinhoblstr. 2, 2630 Ternitz, Kursraum 1
Wann? Mittwoch, 18.November 2009,  von 19-20 Uhr (anschließend Diskussion)
Kosten: € 21,-

Anmeldung: ja –  Stadtgemeinde Ternitz
Tel: 02630/38240 DW 11 (Bürgerservice)
Fax: 02630/38240 DW 74
e-mail: ingrid.gradwohl@ternitz.at

Tumorverdoppelungszeit

.

Neue Möglichkeiten in der Krebsdiagnostik und -vorbeugung?

Prof. Dr. med. Volker Fintelmann: „Von der ersten Krebszelle bis zur messbaren Geschwulst in der Brust vergehen durchschnittlich 14 Jahre. Warum warten wir bis die Geschwulst entstanden ist, aber das gesamte Vorstadium nehmen wir nicht ernst?

Die Entdeckung der Tumorverdoppelungszeit (TDZ) hat mich sehr begeistert, weil sie auch naturwissenschaftlich unterstreicht, was ich von dieser sich sehr langsam entwickelnden Krankheit schon dachte: Die Dramatik kommt nur deshalb in die Krankheit, weil wir immer zu spät dran sind.“

(Interview: Eine Krankheit, die das Ich zerstören will, Tumorverdoppelungszeit. In: Krebs, Auge zum Abgrund. Flensburger Heft 103, I/2009. ISBN: 978-3-935679-47-3.)

 

Schmerzhafte Sportfolgen — natürlich behandeln

Beschwerden als Folge von Sport, wie Prellungen, Muskelkrämpfe, Verspannungen, Entzündungsgeschehen, lassen sich natürlich behandeln mit Mitteln von WALAWeleda, und anderen. Auch diätetische Maßnahmen können den Heilungsverlauf unterstützen.

Lass dich von uns beraten! Unsere Pharmazeuten sind vielseitig ausgebildet und wenden die Mittel bei sich selbst und ihrer Familie an.