Entthronungs-Schock? Geschwister – ihre Beziehung zueinander

Ein weiteres Kind bringt jede Menge Umwälzungen in der Familie mit sich. Das ältere Kind merkt, daß sich plötzlich nicht mehr alles um es dreht. Psychologen betiteln diese Situation als „Entthronungs- Schock“. Dieser Schock ist auch die Ursache dafür, daß das ältere Kind wieder in ein „Baby- Verhalten“ zurückfällt, d.h. gestillt werden möchte, Bettnässen anfängt, psychosomatische Beschwerden zeigt (Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit).

Den ganzen Beitrag lesen!

Geschwister – ein Leben im Wettbewerb

Und noch ein Linktipp  aus GESUNDHEIT ONLINE.: Geschwister sind etwas ganz Besonderes: Die Beziehung zu ihnen prägt die meisten Menschen und hält oft ein Leben lang. Diese besondere Beziehung entsteht allerdings erst langsam und verläuft oft nicht unproblematisch. Warum die große Schwester oder der große Bruder selten Süßigkeiten teilen wollen, hat GESUNDHEIT für Sie recherchiert.
>>Mehr lesen

Kinder: Sanfte Methoden in der Begleitung / Vortrag Mittwoch, 18. November 2009 im BIZ

Lern- und Lebensaufgaben im Leben unserer Kinder (vom Säugling bis zum Jugendlichen) durch aufmerksame Begleitung meistern.
Bevor „chemische Keulen“ den Vortritt haben, sollten wir uns auf die sanfte Methode einlassen. In unserer schwierigen Zeit möchte ich Ihnen den Umgang mit Bachblüten, australischen Buschblüten, Mikronährstoffen, anthroposophischer Medizin, Ernährungslehre und Bewegungslehre erschließen.

Vortragender: Mag. Gerhard Katzer

Wo? BIZ Herrenhaus Ternitz, Fr. Dinhoblstr. 2, 2630 Ternitz, Kursraum 1
Wann? Mittwoch, 18.November 2009,  von 19-20 Uhr (anschließend Diskussion)
Kosten: € 21,-

Anmeldung: ja –  Stadtgemeinde Ternitz
Tel: 02630/38240 DW 11 (Bürgerservice)
Fax: 02630/38240 DW 74
e-mail: ingrid.gradwohl@ternitz.at

Krebs begegnen

Auf die krankheit krebs können wir auch anders als voller Angst blicken. Niemand ist ihr hilflos ausgeliefert, und es gibt viele möglichkeiten, sich den herausforderungen zu stellen, die diese krankheit mit sich bringt. Weiterlesen